Inhalte2018-10-19T12:25:22+00:00

Inhalte und Schwerpunkte der Module

Modul 1

Supervisionsprozess
Struktur und Elemente des Arbeitsprozesses (Überblick); aufgabenorientiertes Interview mit Erhebung relevanter Daten; Entwicklung der Fragestellung; Entwicklung von Hypothesen und Optionen; Erarbeitung einer konkreten Handlungsorientierung; Supervision von biographischen Fallen

Methoden
Theorie-Input, Demonstration, Training und Coaching; Selbsterfahrung

Modul 2

Supervisionsprozess
Arbeiten mit Assoziationen und Bildern in der Supervision; Besonderheiten der Teamsupervision; Visualisierung;

Methoden
Theorie-Input; Demonstration, Training und Coaching; Selbsterfahrung

Modul 3

Supervisionsprozess
Supervision von juristischer Arbeit; Umgang mit Fällen, in denen wirtschaftliche Fragen zentral sind; Supervision zur Rollenklärung des Supervisanden; Umformulierung der Hypothesen der Supervisanden in mediationskonforme Hypothesen; reflekting Team und dessen Auswertung in der Supervision, Besonderheiten der Einzelsupervision

Methoden
Theorie-Input; Demonstration, Training und Coaching; Selbsterfahrung

Modul 4

Supervisionsprozess
Aufstellungen und deren Auswertung; Besonderheiten der Supervision von Fällen mit beziehungsdynamischem Schwerpunkt; Supervision von Fällen, in denen Kinder im Zentrum des Konfliktes stehen

Methoden
Theorie-Input; Demonstration, Training und Coaching; Selbsterfahrung

Modul 5

Supervisionsprozess
typische Konfliktlagen von Mediator(inn)en / Berater/inne)n – Grenzen der Kompetenz; Aufrechterhaltung der Unparteilichkeit; Wahrung der Vertraulichkeit; Sicherung von „aufgeklärter Zustimmung“; Schutz der Selbstbestimmung; Missbrauch der Mediation / Beratung; Umgang mit Interessenkonflikten; supervisorisches Rollenspiel und dessen Auswertung

Methoden
Theorie-Input; Demonstration, Training und Coaching; Selbsterfahrung

Veränderungen des Curriculums sind aufgrund von Anpassungen der Agenda möglich.

Ausführliche schriftliche Seminar-Unterlagen werden zur Verfügung gestellt.