Verfahrensberatung bei Trennungskonflikten 2018-05-22T10:20:17+00:00

Verfahrensberatung bei Trennungskonflikten

Konfliktanalyse und Verfahrensberatung als wichtige Steuerungsinstrumente in der anwaltschaftlichen Beratung und im Mediationserstgespräch

Im Familienrecht geht es in der Regel mit langjährigen Beziehungen, die auch nach der Trennung weiter fortbestehen und funktionieren müssen. Oft gibt es eine lange Konfliktgeschichte, die zu einem  hohen Eskalationsgrad geführt hat. Sowohl der Familienrechtsanwalt, als auch der Mediator stellt im Erstkontakt mit dem Mandanten/ Klienten wichtige Weichen, an denen sich grundlegend entscheidet, wie es mit dem Konflikt weiter geht. Hierbei hilft  zunächst eine sorgfältige Konfliktdiagnose , um im Wege qualifizierter Verfahrensberatung entscheiden zu können, in welchem Setting der Konflikt am besten angegangen wird, um eine für die Betroffenen befriedigende Lösung zu finden.

Ziele
Neben der Wissensvermittlung geht es uns darum, die von uns vorgestellten Modelle und Methoden  gemeinsam an Beispielsfällen aus unserer oder Ihrer  Berufspraxis u.a. mit den Mitteln der Fallsupervision auszuprobieren und so das Erlernte konkret umzusetzen. Weiterhin wünschen wir uns von dieser Veranstaltung,  dass Mediatoren und Anwälte mit einander ins Gespräch kommen, um gemeinsam auszuloten, wo es zwischen ihren Tätigkeiten Gemeinsamkeiten und Unterschiede gibt und was beide Berufsgruppen voneinander im Sinne eines Transfers lernen können.

Ausgewählte Themen

  • Vorstellung der unterschiedlichen Konfliktlösungssettings im Familienrecht
  • Vorstellung unterschiedlicher Eskalationsmodelle
  • Vorstellung unterschiedlicher psychodynamischer Beziehungsmodelle

Methoden

  • Theorie-Input
  • Praxisreflektion
  • Falldiskussion und Fallsupervision
  • Themenzentrierte Selbsterfahrung

Ort
bei Terminbekanntgabe

Termin
offen
Als Inhouse-Verstaltung fragen Sie bitte im IMS-Büro nach.

Umfang
5 Zeitstunden

Zielgruppe
Das Seminar richtet sich gleichermaßen an Mediatoren und Familienrechtsanwälte

Kosten
bei Terminbekanntgabe

Der Kurs wird von Anke Beyer (RAin, Mediatorin, Supervisorin)  und Dr. Susan Schäder (RAin, Mediatorin) geleitet.