Kurzzeit-Mediation2018-11-27T12:18:30+00:00

Kurzzeit-Mediation

In diesem Kurs geht es um Mediation in begrenzten Konflikten, für die in der Regel nur eine Sitzung vereinbart wird. Der Fokus für diese anspruchsvolle Form der Mediation liegt auf der klaren Strukturierung des Mediationsprozesses in Verbindung mit einem guten Zeitmanagement. Mögliche Anwendungsfelder sind beispielsweise:

  • Teamkonflikte
  • Eltern / Kind Konflikte, im Besonderen bei Alleinerziehenden
  • Konflikte in Ausbildung und Schule
  • Nachbarschaftskonflikte
  • Konflikte in Unternehmen und Institutionen

Detailiierte Inhalte

  • Indikation für Kurzzeitmediation
  • Vorgespräche
  • Caucus (intermittierendes Einzelgespräch)
  • Settingfragen
  • Zeitmanagement
  • Vereinbarung
  • Training anhand konkreter Fälle

Methoden
Zur Vermittlung der Methoden und Techniken dienen Inputs, Rollenspiele in Kleingruppen, Reflexion und Diskussion.

Ziele (zu erwerbende Kompetenzen)
Sie können beurteilen, ob Kurzzeitmediation indiziert ist. Sie sind in der Lage, diese entsprechend vorzubereiten. Sie können eine ganze Mediation in einer Sitzung von 1 – 5 Stunden durchführen.

Sie können Kurzzeitmediation als Krisenintervention  anwenden.

Ort
München, Combinat56

Termine
Montag, 04. Februar bis Dienstag, 05. Februar 2019 in München

Als Inhouse-Veranstaltung rufen Sie bitte im IMS-Büro an.

Seminarzeiten
1. Seminartag von 10.00 bis 18.00 Uhr
2. Seminartag von 09.00 bis 17.00 Uhr

Umfang
12 Zeitstunden

Zielgruppe
Ausgebildete bzw. in Ausbildung befindliche Mediatorinnen und Mediatoren

Kosten
490 €

Der Kurs wird von Maria Marshall und Sepp Habermacher geleitet.

Anerkennung der Fortbildungen / Zertifizierung